Ein Feldpostbrief aus dem I. Weltkrieg

Der Evinghovener Lehrer Max Kreuzberg zitiert in seiner Schulchronik vom I. Weltkrieg
u.a. einen Feldpostbrief von Joseph Schmitz an seine Mutter.

Der ehemalige Schüler  lag seit dem 1. November 1914 leicht
verwundet im Lazarett in Hochfelden/Straßburg und beschreibt
seine Erlebnisse während der Kämpfe im Argonnenwald.

Der vertonte Brief liegt hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s