Historische Adressbücher

ein Hilfsmittel für Heimat- und Familienforschung

Das Grevenbroicher Kreisadreßbuch von 1912

Liebe "Tippgemeinschaft",
 
die Erfassung des Adressbuchs Grevenbroich 1912 wurde abgeschlossen.
http://wiki-de.genealogy.net/Kreis_Grevenbroich/Adressbuch_1912
<http://wiki-de.genealogy.net/Kreis_Grevenbroich/Adressbuch_1912>
 
Im Zeitraum von 7 Wochen wurden von 7 Freiwilligen
165 Seiten mit 10.504 Einträgen erfasst.
 
Die erfassten Daten können gesucht werden unter
http://des.genealogy.net/grevenbroichKreis1912/search/index
<http://des.genealogy.net/grevenbroichKreis1912/search/index>
 
Bitte diese Information an regionale oder vereinsinterne regionale
Mailinglisten weiter leiten.
 
Vielen Dank an alle Beteiligten.
 
Joachim (Buchholz)
Projektbetreuer

 

 

 

 

 

Standesamt Evinghoven, Sterberegister 1800-1974

Pünktlich zum Jahreswechsel hat der Geschichtskreis eine alphabetische Liste mit den Namen, der im Bereich der alten Mairie und des Standesamtes Evinghoven zusammengestellt.
Die Liste ist ein Ergebnis, der Digitalisierung und Transkribtion der Standesamtsregister, die heute im Archiv des Rhein-Kreises Neuss gelagert sind.

Mev-s1800-oekoven-nr1Hier die Liste mit den über 7.400 Sterbefällen!

Gemeinsam Forschen

Computer Genealogie berichtet unter 4/2013

Gerade ist die neue Ausgabe der Computer Genealogie Nr. 4/2013 mit dem Untertitel „Das Mitmach-Internet Gemeinsam Forschen“ erschienen. Darin beschreibt Bernhard Erdmann unser Projekt und die gute Zusammenarbeit mit dem Gemeindearchiv Rommerskirchen und folgend mit dem Archiv im Rhein-Kreis Neuss.
Dank an das Personal des Archives unsere unentwegten Helferinnen und Helfer: Petra aus Mettmann, Klaus aus Köln, Hans Peter aus Bergheim und Detlef aus Butzheim.

Hier der Artikel

CG-Artikel_Nr4-2013

Totenzettel

Totenzettel, auch Sterbebilder genannt, enthalten Daten, die für Familien- und Heimatforscher wertvolle Hinweise geben können. Sie unterliegen nicht dem Datenschutzgesetz und sind dadurch jederzeit offen verwendbar.
Durch die Angaben von Geburt, Tod und Sterbeort kann das zuständige Standes- oder Kirchenamt angeschrieben werden, um exaktere Daten des Verstorbenen zu erhalten.

Totenzettel

Falls Sie derartige alte Totenzettel besitzen, möchten wir Sie bitten, diese wichtigen Informationen auch anderen Familien- und Heimatforschern zur Verfügung zu stellen.
Wir helfen Ihnen gern, melden Sie sich!

Unterstützung aus der Eifel

 

 

Ulrike Nilgen aus der Eifel hilft beim Erstellen von Namenregistern der Sterbe-Urkunden des alten Standesamtes Evinghoven. Damit werden die im GenWiki abgelegten Digitalisate der Sterberegister schon etwas aussagekräftiger. Zur Zeit sind neun Register von 1815 bis 1823 fertig gestellt.

Als Beispiel sei hier das Evinghovener Sterberegister von 1823 angezeigt.

Wir stellen uns vor!

Willkommen beim Geschichtskreis Rommerskirchen !

Nach ersten Erfahrungen im GenWiki nach einem Sprung über den „Großen Teich“ mit Kontakten zu Amerikanern mit ihren deutschen Wurzeln in Rommerskirchen, werden wir versuchen unsere neuesten Arbeiten für Jedermann offenzulegen.

Das ausschlaggebende Ereignis war der Besuch von Mary & Jim Lohr aus Ames/Iowa
am 28./29. September in Rommerskirchen, denen wir unter anderem ein Zusammentreffen mit Nachkommen ihres gemeinsamen Vorfahren Mathias Löhr, geboren 1845 in Butzheim und 1867 über Antwerpen nach Nordamerika ausgewandert, ermöglichen konnten.


Dazu kam ein Besuch der Pfarrkirche St. Martinus in Nettesheim und anderntags ein Empfang durch den Bürgermeister Albert Glöckner.

Dabei hatten die Besucher die Gelegenheit, die Spuren der Vorfahren von Jim Lohr in den historischen Standesamtsbüchern von Nettesheim zu verfolgen.

Hubertine hat zu diesem Besuch den folgenden Bericht geschrieben:
Erkenntnisse fühlbar